Gewalt ist keine Lösung…ist zwar ein Allgemeinsatz, aber trotzdem richtig! Gewalt gibt es in vielen Ausprägungen und Formen, von der Prügelei auf dem Jahrmarkt, der Ohrfeige zuhause, dem Mobbying im Klassenzimmer oder der Ausgrenzung in der Clique. Wenn du Zeuge wirst, wie jemand zum Opfer einer physischen oder psychischen Bedrohung wird, hole dir Hilfe von einer erwachsenen Person. Bringe dich selbst nicht in Gefahr, aber schau auch nicht weg. In der Jugendstudie 2006 geben zwei Drittel der Jugendlichen an, von einer Form betroffen zu sein. Wenn du selbst in einer unangenehmen oder bedrohlichen Situation bist, aus der du dich selbst nicht befreien kannst oder im Griff hast, suche dir eine Vertrauensperson mit der du darüber sprechen kannst. Anonym kannst du dich auch an das Sorgentelefon wenden (www.147.li oder Tel. 147) oder an das www.helpmail.li